Hessische Staatsweingüter Domäne Assmannshausen

Gault&Millau Ausgabe: 2014 2013 2012 2011 2010

Assmannshausen, RHEINGAU


3 grapes 3 grapes 3 grapes 
Inhaber: Land Hessen Geschäftsführer: Dieter Greiner
Betriebsleiter: Ralf Bengel
Verwalter: Gregor Vollmer
Kellermeister: Ralf Bengel, Frank Werle

Verkauf: Nur Vinothek in Kloster Eberbach täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Rebfläche: 32 Hektar
Jahresproduktion: 200.000 Flaschen
Beste Lage: Assmannshäuser Höllenberg
Boden: Taunusphyllitschiefer
Lange bevor Rotwein hierzulande in Mode kam, zählte das Assmannshäuser Staatsweingut zu den besten Adressen für Spätburgunder in Deutschland. Bis Ende der 1980er Jahre kamen hier großartige Rotweine auf die Flasche. Seitdem Ralf Bengel hier agiert, kann man an diese glorreiche Zeiten wieder anknüpfen. Nach dem sehr guten Jahrgang 2003, welcher dem Gut die dritte Traube zurückbrachte, überzeugten auch die…Vollständige Einträge finden Sie im Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2017

Weine

  »Crescentia«  
  43,00 € | 14% | trinken bis 2018 
  30,00 € | 13% | trinken bis 2019 
  22,00 € | 14% | trinken bis 2017 
  71,00 € | 14% | trinken bis 2020 
  17,20 € | 14% | trinken bis 2017 
  11,00 € | 12% | trinken bis 2014 
  »Crescentia«  
  14,00 € | 14% | trinken bis 2015 

Kontakt

Hessische Staatsweingüter Domäne Assmannshausen
Höllenbergstraße 10 65385 Assmannshausen
Tel. (06722) 2273, Fax 48121
Gault&Millau Weinguide

Deutschlands Wein-Bibel

Zum Shop