Gut Hermannsberg

Gault&Millau Ausgabe: 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010

Niederhausen, NAHE


4 grapes 4 grapes 4 grapes 4 grapes 
Inhaber: Dr. Christine Dinse und Jens Reidel
Weingutsleiter und Kellermeister: Karsten Peter
Außenbetrieb: Philipp Wolf
Verkauf: Di–Fr: 14.00–18.00 Uhr Sa: 10.00–16.00 Uhr
Rebfläche: 29,5 Hektar
Jahresproduktion: 130.000 Flaschen
Beste Lagen: Niederhäuser Hermannsberg, Kertz und Steinberg, Schlossböckelheimer Kupfergrube, Traiser Bastei, Altenbamberger Rotenberg
Boden: Tonschiefer, Melaphyr, Porphyrit
Einst von dem renommierten englischen Weinautor Hugh Johnson als das vielleicht beste Weingut Deutschlands gerühmt, scheinen nun diese Glanzzeiten zurückzukehren. Wie Phönix aus der Asche steigt die ehemalige Gutsverwaltung und gehört mittlerweile wieder zu den Top Ten der Region. Der Schriftzug auf dem Etikett des Guts Hermannsberg – »vormals königlich-preußische Weinbaudomäne« – verrät, an welches Erbe…Vollständige Einträge finden Sie im Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2017

Weine

  7% | trinken bis 2026 
  25,00 € | 7% | trinken bis 2022 
  94,00 € | 8% | trinken bis 2024 
  25,00 € | 7% | trinken bis 2019 
  29,90 € | 14% | trinken bis 2018 
  29,90 € | 14% | trinken bis 2017 
  88,70 € | 8% | trinken bis 2018 
  29,90 € | 14% | trinken bis 2018 
  13,50 € | 9% | trinken bis 2019 

Kontakt

Gut Hermannsberg
Ehemalige Weinbaudomäne 55585 Niederhausen
Tel. (06758) 92500, Fax 925019
Gault&Millau Weinguide

Deutschlands Wein-Bibel

Zum Shop