Weingut Graf von Schönborn Schloss Hallburg

Gault&Millau Ausgabe: 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010

Volkach, FRANKEN


3 grapes 3 grapes 3 grapes 
Inhaber: Paul Graf von Schönborn-Wiesentheid
Gutsverwalter: Georg Hünnerkopf
Kellermeister: Klaus Wagenbrenner

Verkauf: Mo–Fr: 8.30–16.30 Uhr In der Vinothek Sa, So, feiertags: 11.00–17.00 Uhr
Rebfläche: 32 Hektar
Jahresproduktion: 220.000 Flaschen
Beste Lage: Hallburger Schlossberg
Boden: Keuper auf Muschelkalk, tonhaltiger, steiniger Lösslehm
Allein der komplexe, eigenständige 2011er Spätburgunder konnte uns in der aktuellen Kollektion wirklich überzeugen. Ob dies mit den Turbulenzen zusammenhängt, in denen sich die Schönbornschen Güter befinden, wissen wir nicht. Die 2012er lassen gerade bei den Spitzenweinen viele Wünsche offen: Wirklich trocken, bei guter Struktur zeigen sowohl Silvaner als auch Riesling wenig Spiel und Animation. Die…Vollständige Einträge finden Sie im Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2017

Weine

  ***  
  14% | trinken bis 2018 
  10% | trinken bis 2020 
  9,20 € | 14% | trinken bis 2016 
  15,50 € | 14% | trinken bis 2016 
  9% | trinken bis 2018 
  8,50 € | 14% | trinken bis 2016 
  8,50 € | 13% | trinken bis 2015 
  ***  
  16,50 € | 14% | trinken bis 2015 
  *** »Erste Lage« 
  16,80 € | 14% | trinken bis 2015 
  7,00 € | 14% | trinken bis 2015 

Kontakt

Weingut Graf von Schönborn Schloss Hallburg
Schloss Hallburg 97332 Volkach
Tel. (09381) 2415, Fax 3780
Gault&Millau Weinguide

Deutschlands Wein-Bibel

Zum Shop