Bischöfliche Weingüter Trier

Gault&Millau Ausgabe: 2017 2016 2015 2014

Trier, MOSEL-SAAR-RUWER


2 grapes 2 grapes 
Inhaber: Bischöfliches Priesterseminar und Konvikt, Hohe Domkirche
Güterdirektor: Dr. Karsten Weyand
Verwalter: Klaus Backes und Stephan Bigus
Kellermeister: Johannes Becker

Verkauf: Alexander Jelen Mo–Fr: 9:00–18:00 Uhr, Sa: 10:00–14:00 Uhr
Rebfläche: 99 Hektar
Jahresproduktion: 650.000 Flaschen
Beste Lagen: Scharzhofberger, Kanzemer Altenberg, Ayler Kupp, Kaseler Nies’chen, Trittenheimer Apotheke, Dhroner Hofberger, Erdener Treppchen, Piesporter Goldtröpfchen
Boden: Schiefer, teils mit Quarzit, Sand oder Lehm
Im Jahrgang 2015 sind die Weine von einer manchmal hier festgestellten Beliebigkeit weit entfernt. Der Bischof, so scheint es, ist dabei, seinen Stil zu finden und damit an vergangene Tage anzuknüpfen. Im Mittelpunkt steht jetzt wieder der Lagencharakter wie zum Beispiel beim Dhroner Hofberger: Alle Weine aus dieser Lage sind mit hoher Feinheit, viel Saft und einer gewissen Salzigkeit ausgestattet. Die…Vollständige Einträge finden Sie im Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2017

Weine

  21,00 € | 8% | trinken bis 2032 
  12,90 € | 11% | trinken bis 2020 
  12,90 € | 9% | trinken bis 2026 
  21,00 € | 9% | trinken bis 2030 
  12,90 € | 9% | trinken bis 2026 
  12,90 € | 9% | trinken bis 2025 
  9,90 € | 8% | trinken bis 2023 
  18,90 € | 13% | trinken bis 2019 
  12,90 € | 11% | trinken bis 2019 
  12,90 € | 12% | trinken bis 2019 

Kontakt

Bischöfliche Weingüter Trier
Gervasiusstraße 1 54290 Trier
Tel. (06 51) 14 57 60 · Fax 14 57 66 30
Gault&Millau Weinguide

Deutschlands Wein-Bibel

Zum Shop