Geschichte

Der GAULT MILLAU wurde 1969 in Frankreich von den beiden Journalisten Henri Gault und Christian Millau gegründet. Sie hatten sich bei der Abendzeitung „Paris-Presse“ kennengelernt und dort kulinarische Themen institutionalisiert, woraus sich der 1962 erstmals erschienene Pariser Restaurant „Guide Juillard“ entwickelte.

1973 verkündeten sie in ihrem Monatsmagazin unter der Schlagzeile „Vive la nouvelle cuisine française“ zehn Gebote für eine zeitgemäße Küche: u.a. kürzere Kochzeiten, marktfrische Produkte, leichtere Saucen – danach war der Michelin „das Alte Testament der Gourmetküche, der GAULT MILLAU das Neue“ (Time).

1983 erschien die erste deutsche Ausgabe des GAULT MILLAU RestaurantGuides, 1993 folgte der WeinGuide Deutschland.

Beide Ausgaben erscheinen im Münchner Christian Verlag, einem der renommiertesten deutschen Verlage für die schönen Dinge des Lebens: Kochen, Wohnen, Garten und Lifestyle.

Christian Verlag