A B D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z
Yamsbohne (Jicama)

Diese Knolle erinnert an eine große Rote Beete, besitzt jedoch eine grobe, der Kartoffel ähnliche Schale. Jicama wird stets roh verzehrt und muss zuvor dick geschält werden. Heimisch ist sie vermutlich in Mexiko, doch schätzt man sie heute auch in Ländern wie China. Im Fernen Osten wird sie gern in Scheiben für Salate und ähnliche Gerichte verwendet, denn ihr knackiges, festes, weißes Fleisch nimmt Dressings sehr gut auf. Beim Kauf sollte man Exemplare mit heller, makelloser Schale wählen. Meist gilt: Je kleiner die Jicama, desto seltener ist das Fleisch holzig. In Mexico City verkauft man in den Straßen Jicama-Scheiben mit etwas Salz, Chilipulver und Limettensaft darüber.


Yamswurzel

Diese weißfleischige Wurzel ist gewissermaßen die afrikanische Kartoffel. Sie lässt sich auf die unterschiedlichsten Arten zubereiten. Man verwendet sie für bestimmte Rezepte als Gemüseeinlage oder verarbeitet sie gekocht zu einem Püree.


Yett

Yett ähnelt ein wenig dem guedj, mit dem Unterschied, dass es aus fermentierten und getrockneten Mollusken hergestellt wird. Einen ähnlichen Würzeffekt erzielt man durch Shrimps- oder Garnelenpaste, die es mehr oder weniger weich oder als getrockneten Block in Asialäden gibt.